skip to content

< voriger Artikel   nächster Artikel >

Landmarks

Landmarks von Lucian Christian Hamsea

Preis pro Stück:
Lei 70 / € 23,50
Inkl. Mwst.: 5% (Lei) / 7% (EUR)
zzgl. Versandkosten

auf Lager

Kategorie: Bücher
Seiten / Format: 224 S.; Hardcover/Pappeinband
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Muzeul National Brukenthal
Sprache: Deutsch
ISBN: 9786068815275

dreisprachig: Englisch - Deutsch - Rumänisch

„Haben Sie jemals 20 Kilotonnen Gefühl im Einsatz gesehen? Ich auch nicht, bis ich Lucian Christian Hamsea traf. Wenn ich bisher Maler als ruhig und introvertiert eingeordnet hatte, stundenlang vor der Staffelei sitzend, ohne sich zu bewegen, ihre Modelle folternd, na ja, nun habe ich meine Ansicht geändert."

Mit diesen Worten beginnt die Kunstkritikerin Adina Scutelnicu ihren Beitrag in dem Kunstband „Landmarks. Aphorismen" des 1962 in Kronstadt geborenen, 1989 nach Deutschland geflohenen und heute in Erlangen lebenden Künstlers Lucian Christian Hamsea. Der Titel des Beitrags spricht Bände: „Der Maler, der nach jedem Bild stirbt".Lucian Cristian Hamsea vor seinem Gemälde „2018 ...Lucian Cristian Hamsea vor seinem Gemälde „2018-005", das er dem Brukenthalmuseum gespendet hat.

Am 5. Mai konnten sich die bei der Vernissage seiner „Mission Abstract" betitelten Ausstellung in der Galerie für zeitgenössische Kunst der Brukenthalmuseums Anwesenden davon überzeugen, dass Hamsea vor allem für jedes Bild lebt, wobei er Gefühl und Farbe miteinander verbindet. Dr. Cristina Simion, die gemeinsam mit Alexandra Galabut und Alexandru Constantin Chituta die Ausstellung kuratiert, stellte den Künstler als einen vor, der sich weigert, zu malen, „(nur) um zu gefallen". Die Ausstellung ist bis zum 27. Mai zu besichtigen. Am 24. Mai überreichte Hamsea Prof. Dr. Sabin Adrian Luca, dem Generaldirektor des Brukenthalmuseums, sein Bild „2018-005".

Beatrice Ungar
(Aus der Hermannstädter Zeitung vom 11. Mai 2018)