skip to content

Minderheiten, Regionalbewußtsein und Zentralismus in Ostmitteleuropa

Minderheiten, Regionalbewußtsein und Zentralismus in Ostmitteleuropa von Heinz-Dietrich Löwe, Günther H. Tontsch, Stefan Troebst
hrsg. von Heinz-Dietrich Löwe ..., Siebenbürgisches Archiv ; Folge 3, Bd. 35

Preis pro Stück:
Lei 70 / € 23,50
Inkl. Mwst.: 5% (Lei) / 7% (EUR)
zzgl. Versandkosten

auf Lager

Kategorie: Bücher
Seiten / Format: 237 Seiten; Broschiert
Erscheinungsjahr: 2000
Verlag: Böhlau
Sprache: Deutsch
Zustand: gebraucht; sehr gut
ISBN: 9783412127992

Aus dem Inhalt
Harald Heppner: Regionalismus und Zentralismus in der südosteuropäischen Geschichte
Konrad G. Gündisch: Ständische Autonomie und Regionalität im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Siebenbürgen
Alexandru Zub: Französische Kultureinflüsse und staatlicher Zentralismus in Südosteuropa
Stefan Troebst: Regionalismus und Autonomiestreben im Ostmitteleuropa der Nach-„Wende"-Zeit: Mährer und Russinen im Vergleich
Kinga Gál: Innere Selbstbestimmung – Aktuelle Autonomiekonzepte der Minderheiten in Rumänien
Judit Pál: Armenier im Donau-Karpaten-Raum, im besonderen in Siebenbürgen
Mariana Hausleitner: Von der Inklusion zur Exklusion: Juden in Ungarn und Rumänien vor 1945
Richard Clogg: The Greek Merchant Companies in Transylvania
Brigitte Mihok: Historische, sprachliche und soziale Differenzierung der Roma in Siebenbürgen der Gegenwart
Gábor Gyáni: Middle Class and Bürgertum in Hungary with Special Regard to Transylvania During the Period of Dualism
Heike Frenzel: „Siebenbürgens hervorragende Bestimmung als Industrie-Land" – Wirtschaftliche Erschließungskonzepte 1850-1910
Hans-Joachim Bürkner, Wilfried Heller: Aspekte der jüngeren Zentralitätsforschung in Ostmittel- und Südosteuropa – Veränderte Perspektiven für die Bewertung der Städte Siebenbürgens?

Stefan Troebst ist Professor für Kulturstudien Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: