skip to content

< voriger Artikel   nächster Artikel >

1914 Krise 2014

1914 Krise 2014 von Veronika Zwing (Hg.)
Schriftenreihe der Österreich-Bibliothek Klausenburg, Band 7

Preis pro Stück:
Lei 45 / € 15,00
Inkl. Mwst.: 5% (Lei) / 7% (EUR)
zzgl. Versandkosten

auf Lager

Kategorie: Bücher
Seiten / Format: 232 S.; Broschiert
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Klausenburg, Universitätsverlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 5948422016757

Es war naheliegend, im Jahr 2014 eine Tagung zu veranstalten, die sich mit dem Ersten Weltkrieg auseinandersetzt. Andererseits war es genauso riskant: Die Konferenzen, Ausstellungen, Publikationen zu diesem Thema waren zahlreich – wäre bis zum Termin der Tagung, und erst recht bis zum Erscheinen dieses Bandes nicht bereits alles gesagt, jeder Aspekt bearbeitet, jede Frage diskutiert – und das Thema so interessant wie die Zeitung von gestern? Zur Zeit dieser Überlegungen waren die Medien dominiert vom Thema ‚Krise': Die Eurokrise, die Immobilienkrise, die Griechenland- Krise... Und immer wieder wurde dabei auf diese andere Krise, auf 1914 verwiesen. In Anbetracht der wirtschaftlichen Bedrohungen, dem Wegbrechen von sozialen Sicherheiten und der wieder aufkeimenden Nationalismen im immer weniger geeinten Europa wollten Viele Parallelen zu 1914 erkennen – wobei die runde Zahl den Blick etwas gelenkt haben dürfte.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: