skip to content

Vom Geistigen in der Musik

Vom Geistigen in der Musik von Walter Hutter
Ernst Irtel als Pädagoge und Komponist

Preis pro Stück:
Lei 59 / € 14,20
Inkl. Mwst.: 5% (Lei) / 7% (EUR)
zzgl. Versandkosten

auf Lager

Kategorie: Bücher
Seiten / Format: 181 S.; gebunden
Erscheinungsjahr: 24.02.2017
Verlag: Schiller Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783944529950

Ernst Irtel (1917-2003) Unter den siebenbürgisch-sächsischen Schulmusikern, die auch als Chorleiter und Chorpädagogen herausragen, ist zunächst Ernst Irtel (1917-2003) hervorzuheben. In Mühlbach geboren, erhielt er dort seit frühem Alter Klavierunterricht, studierte 1934 bis 1939 an der Staatlichen Musikakademie Klausenburg und wurde Gymnasialmusiklehrer zunächst in Mühlbach (1940), dann in Hermannstadt (1945), Schäßburg (1948) und zuletzt Mediasch (1956-1977). Er war einer der geachtetsten und geschätztesten Musikerzieher Siebenbürgens, ein feinfühlender Pädagoge, dem es in hohem Maße gelang, seine Schüler an die klassische Musik heranzuführen und in ihnen ein Gespür für Werkkategorien und eine Empfänglichkeit für ästhetische Qualität zu wecken. In Schäßburg und Mediasch baute er überdurchschnittlich gute Schülerchöre auf. Er entdeckte und förderte junge Talente. [...] Mit der Vertonung von Adolf Meschendörfers Siebenbürgischer Elegie (für Chor a cappella) gelang Irtel ein glänzender kompositorischer Wurf. Ab 1987 lebte er in Deutschland. Karl Teutsch Prof. Dr. Walter Hutter, geboren 1964 in Mediasch, Studium der Mathematik, Physik und Philosophie in Stuttgart und Tübingen, Promotion in Mathematik (Eberhard-Karls-Universität, Tübingen); Ober stufenlehrer für Mathematik und Physik an der Freien Waldorfschule auf den Fildern. Seit 2009 ist er Professor für Didaktik der Mathematik und Physik an der Freien Hochschule Stuttgart.